Exchange – maximale Nachrichtengrösse anpassen

Exchange – maximale Nachrichtengrösse anpassen

MS Exchange 2013 – Maximale Größe zum Versenden von Mails

Wenn Sie eine Mal mit einem Anhang versenden wollen und es erscheint die Fehlermeldung: “Die Größe der Alange überschreitet die zulässige Maximalgröße des Server”, dann ist eine Konfiguration der Nachrichtengrößen auf dem Exchange-Server notwendig.

Die Standard Nachrichtengrößen für des Versenden und Empfangen von Mails sind sehr mager von Microsoft vorgegeben und mit 10 MB nicht gerade Stand der Technik heute: Doch zum Glück lassen sich diese Werte mit einigen Handgriffen schnell anpassen:

Die Konfiguration der Nachrcihtengröße sorgt bei vielen Admins immer wieder zu großen Verwirrungen, da nicht nur die Einstellungen im Sende- und Empfangsconnector zu beachten sind, sondern auch die Transportbeschränkungen des Postfaches und die Transport-Konfiguration selbst.

Anpassen der Transport-Konfiguration

Anzeige der aktuellen Transport-Konfiguration

Get-TransportConfig | Format-List MaxReceiveSize,MaxSendSize,MaxRecipientEnvelopeLimit

oder auch mit:

Get-TransportConfig | fl *max*
exchange-maximale-groesse-email-transport-1

Anzeige der aktuellen Transport-Konfiguration

Die wichtigsten Werte sind hierbei: MaxReceiveSize und MaxSendSize. Diese geben die maximale Mailgrösse an.
Um diese Werte anzupassen können wir folgenden Befehl verwenden:

Set-TransportConfig -MaxReceiveSize 75MB
Set-TransportConfig -MaxSendSize 75MB

Der Wert von MaxRecipientEnvelopeLimit gibt die maximale Empfängerzahl pro MailNachricht an und braucht eigentlich nicht verändert zu werden.

Damit allerdings auch Nachrichten mit einer größeren Anlage tatsächlich versendet werden können und ggfs ein NDR ausgeliefert werden kann, sind noch die Anpassungen an den Limits für die Anhanggröße intern, sowie extern, notwendig. Also müssen wir die Limits für ExternalDsnMaxMessageAttachSize und InternalDsnMaxMessageAttachSize auch anpassen:

Set-TransportConfig -ExternalDsnMaxMessageAttachSize 75MB
Set-TransportConfig -InternalDsnMaxMessageAttachSize 75MB

Der Wert MaxDumpsterSizePerDatabase ist nach Aussagen von Microsoft für den Exchange 2013 Server nicht mehr von bedeutung. Wer allerdings noch einen Exchange 2010 betreibt, sollte diesen Wert aber auch besser anpassen:

Set-TransportConfig -MaxDumpsterSizePerDatabase 50MB

Anpassen des Sendeconnectors

Um die Transportgrenzen und damit die maximale Größe für ausgehende Mails auf dem Sendeconnector einzustellen, muss der Wert auf jedem einzelnen Sendeconnector eingestellt werden:

Set-SendConnector -MaxMessageSize 70MB

Anpassen des Empfangsconnectors

Auch das Limit der zu emfangenden Nachrichten sollte ggfs. an die Bedürfnisse angepasst werden, das geht mit dem folgenden Befehl:

Get-ReceiveConnector | Set-ReceiveConnector -MaxMessageSize 70MB

Nach dem die Werte verändert wurden, sollte der Transport-Dienst einmal neu gestartet werden und das Outlook einmal neu geöffnet werden. Jetzt könnt Ihr das ganze Testen, indem Ihr einfach mal eine größere Datei als Zip, oder Video-Datei versendet.

Maximnale Nachrichtengröße in Outlook anpassen ohne Exchange

Seit Outlook 2010 hat Microsoft auch eine Beschränkung von zu senden E-Mail-Nachrichten für POP3, IMAP und SMTP eingeführt. Sofern ein Exchange-Server im Profil konfiguriert ist, hat die Einstellung, wie oben beschrieben, höchste Priorität und überschreibt die lokalen Einstellungen auf dem Client.

Auch ohne einen Exchange ist die Größe seit Outlook 2010 auf 20MB pro Nachricht beschränkt, was sich allerdgings über einen Registry-Eintrag korrigieren lässt.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Standardbeschränkung für die Größe von Anlagen in Outlook 2010 für ein Internet-E-Mail-Konto selbst zu ändern:

  • Beenden Sie Outlook und starten Sie den Registrierungs-Editor.
  • Klicken Sie auf einen der folgenden Unterschlüssel in der Registrierung:
    • HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\”14.0″\Outlook\Preferences
    • HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Office\”14.0″\Outlook\PreferencesHinweis Wenn der Pfad in der Registrierung noch nicht vorhanden ist, erstellen Sie ihn manuell.
  • Fügen Sie die folgenden Registrierungsdaten zu diesem Unterschlüssel hinzu:
    • Werttyp: DWORD
    • Wertname: MaximumAttachmentSize
    • Wert: Eine ganze Zahl, die die maximal zulässige Gesamtgröße für Anlagen angibt. Geben Sie z. B. 30720 (dezimal) ein, um ein Limit von 30 MB festzulegen.
      HinweiseGeben Sie den Wert 0 (Null) ein, wenn Sie kein Limit für Anlagen festlegen möchten
    • Beenden Sie den Registrierungs-Editor
    • Starten Sie Outlook.

Hinweis:
“XX” Die Zahl 14 steht dabei für Outlook 2010, 15 wäre Outlook 2013 und 16 für Outlook 2016

 

Fähigkeiten

,

Gepostet am

29. März 2018

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.